Interview mit Jutta

Meer oder Berge? Für Jutta gilt beides! Als Hotel-Gouvernante lebt sie acht Monate im Jahr in Lenzerheide, die restlichen Monate lebt sie mit Ihrer Familie auf der Insel Rügen, im wunderschönen Sassnitz. Jutta ist 60 Jahre alt und arbeitet schon seit 18 Jahren im Sunstar Hotel Lenzerheide.

Im Fokus

Jutta Pomsel
Sunstar Karriere Jutta Pomsel
Jutta, Du bist schon ganz schön lange im Sunstar Hotel Lenzerheide im Einsatz? Wie lange genau?

In der Wintersaison 21/22 werden es schon 18 Jahre! Ich habe damals als Zimmermädchen angefangen, was ich insgesamt 10 Jahre gemacht habe. Dann gab es einen Direktionswechsel und seitdem bin ich als Gouvernante tätig. 

Was macht Dir besonders viel Spass bei Deiner Arbeit?

Der Umgang mit den Gästen. Ich finde immer eine Lösung! Auch wenn sie einen besonderen Wunsch haben, es kann dann vielleicht mal ein bisschen länger dauern, aber ich finde immer einen Lösung, für jeden Gast! 

Wohnst Du auch in Lenzerheide?

Ich habe ein kleines Personalzimmer im Hotel. Dort wohne ich während der Saison. Aber eigentlich wohne ich ja auf der wunderschönen Insel Rügen, in Sassnitz, das ist so ca. 40 Minuten mit dem Bus von Binz entfernt. 

Kommen wir zu Deinem Privatleben, das ist bei Dir ja besonders, da Du ja von der Insel Rügen kommst. Magst Du uns ein bisschen davon erzählen?

Ich habe einen Mann zuhause auf der Insel Rügen, wir sind schon sehr lange verheiratet. (lacht). Und ich habe eine Tochter, 41 Jahre, einen Sohn, der wird bald 38, plus 4 Enkelkinder, 4 Buben! Sehr viele Männer bei uns.

Klar, wir sehen uns nicht so oft, wenn ich in Lenzerheide am Arbeiten bin, aber in meinen Ferien bin ich 8 Wochen am Stück bei meiner Familie auf Rügen und diese Zeit nutze ich dann auch sehr intensiv und bin mit meinem Mann und meiner Familie zusammen. Und ab und zu kommt mich auch mein Mann in Lenzerheide besuchen, der wohnt dann aber im Hotelzimmer. Sonst habe ich keine Ruhe, wenn ich schaffen muss. (lacht). Wir sind ja jetzt auch schon sehr lange zusammen. 

Was machst Du, wenn Du frei hast?

Wenn ich mal frei habe, schlafe ich aus, ganz lange. Und dann geniesse ich den Tag. Gehe am Heidsee spazieren, bin wandern, fahre hoch in die Berge oder gehe ich Chur shoppen, die Altstadt ist sehr schön. 

Hast Du auch schon mal ein anderes Sunstar Hotel besucht oder gar dort Ferien gemacht?

Ja, ich war schon 2-3 Tage in den Sunstar Hotels Arosa und Davos und habe dort Ferien gemacht. Und im Sunstar Hotel Grindelwald war ich schon mehrmals zu einem Meeting von der Arbeit eingeladen. 

Hat Dir ein Hotel besonders gut gefallen?

Hmmm, sie sind alle schön, vielleicht Arosa. 

Und gibt es ein Sunstar Hotel, welches Du gerne noch besuchen würdest?

Ja, Klosters, da würde ich gerne mal hin, und nach Brissago. 

Gibt es etwas, was Du gerne mal machen würdest, wovon Du schon länger träumst?

Eine Ballonfahrt! Das habe ich mal meinen Eltern geschenkt, das würde mir gefallen. Eine Ballonfahrt in den Bergen oder über Dresden, in der Stadt habe ich auch schon mal gewohnt. 

Welche berühmte Person würdest Du gerne mal kennen lernen?

Roger Federer! Auch Boris Becker, bin ein sehr grosser Tennisfan. Ja, die zwei würde ich gerne mal kennen lernen, sind coole Männer. 

Was darf in deinem Kühlschrank niemals fehlen?

Käse, in allen Variationen, ob Weichkäse, Hartkäse, egal, bin ein grosser Käsefan. Auch Ziegenkäse ist sehr fein. Und ein schönes, kühles Bier! 

Kochst Du gerne?

Ja! 

Hast Du auch schon mal ein Gericht versemmelt?

Eigentlich nicht. Ich kann halt kochen. (lacht). Ging bisher alles gut, einfache Gerichte klappen halt immer. (lacht) Schreibst Du ein Buch über mich, kommen noch mehr Fragen? (lacht) 

Nein, nein, Du hast es fast geschafft, jetzt kommen nur noch drei Fragen zum Schluss. Aber: Beides geht nicht, entscheide Dich jetzt!  
Wein oder Bier?

Lieber Bier. 

Merkel oder Macron?

Hmmm, schwierig, dann noch eher Merkel.

Bungee-Jumping oder Tango-Tanzkurs?

Bungee-Jumping, Tanzen ist nicht so für mich.

Mensch Jutta, bist echt ne coole Socke! Danke Dir fürs Interview.

Spannende Einblicke

Weitere Interviews lesen hier